Schule ohne Rassismus | Workshp Zivilcourage | Bericht seit 2009 | Einweihungsfeier

 

 

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist als Projekt mitlerweile ein fester Bestandteil an unserer Schule.

Das Projekt wurde von einer Gruppe freiwilliger SchülerInnen ins Leben gerufen und dient der Aufklärung über sowie der Prävention von Diskriminierung, Mobbing, Intoleranz und Rassismus aller Art. Hierzu sollen in naher Zukunft verschiedene Aktivitäten folgen.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, dafür zu sorgen, dass diese Probleme auch an unserer Schule thematisiert und diskutiert werden, denn nur durch offene Auseinandersetzung mit damit, ist es möglich diese zu unterbinden.


Das Schule-ohne-Rassismus Team


Die Ansprechpartner     
Lennard Berger und Lisa Jeß

 

Ziel des Projektes ist es an der Schule zu diesen Themen zu arbeiten und über sie zu informieren. „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ soll sich in verschiedener Form, z.B. durch Seminare, Vorträge, Projekttage/ -wochen und natürlich mittels weiterer Veranstaltungen mit unserer Patenband dem „Goldenen Handwerk“ an unserer Schule etablieren. Auch die euch schon bekannte „Unterschriften-Aktion“, bei der ihr die drei Grundsätze des Projektes unterschrieben habt, wird sich jährlich wiederholen, um dem Projekt immer eine gewisse Aktualität zukommen zu lassen. Wenn ihr selbst noch Ideen, Anregungen und Kritik zu Aktionen habt, oder an der immer andauernden Organisation des Projektes mitwirken wollt, meldet euch bei unseren Ansprechpartnern Lennard Berger und Lisa Jeß.