Die Ida-Ehre-Schule steht als „alte Gesamtschule“ in der Tradition eines Miteinanders von individuellen Lernerfahrungen, Selbstwirksamkeit und dem Lernen in der Gemeinschaft.

Lernen mit Kopf, Herz und Hand ist genauso ein Aspekt, wie das Sammeln von Erfahrungen über die Fächergrenzen hinaus.

Die einzelne Schülerin und der einzelne Schüler soll zur eigenen Person passende Lernerfahrungen machen.

Im musischen Bereich sind Erfahrungen möglich, die weit über das reine Wissen hinausreichen.

Der Tag an der Ganztagsschule ist nach wohlüberlegten Gesichtspunkten strukturiert und rhythmisiert.

Genaueres zu den einzelnen Aspekten, die erst im Zusammenspiel ihr ganze Wirksamkeit entfalten, findet sich auf den folgenden Unterseiten.

Menü schließen